Polizei Krefeld - Polizeigeschichtliche Informationen


Abb. Demonstration in Krefeld im Sommer 1983 gegen den Besuch des amerikanischen Präsidenten George W. Bush (Quelle: Werner; Sammlung Kawelovski)


Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

auf dieser Seite werden – soweit greifbar – nach und nach Informationen zur Geschichte der Polizei in Krefeld und den ihr zugeordneten Städten Wuppertal, Solingen und Remscheid eingestellt. Während all die Ereignisse, die die gesamte nordrhein-westfälische Polizei betreffen, auf meinen Unterseiten „Chronik Polizei NRW“ nachgelesen werden können, beschränke ich mich auf dieser Seite auf Informationen, die ausschließlich diese Polizeibehörde hier betreffen. Ich danke Herrn Werner für die Unterstützung, die er mir mit Informationen und Material für diese Unterseite geleistet hat.

 

Der Aufbau und die ständige Fortschreibung dieser Homepage sind mit einem hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden. Daher freue ich mich über jegliche Form kostenloser Unterstützung durch (analoge oder digitale) Fotografien, Dokumente, Zeitungsartikel, Zeitzeugenberichte, Hinweise auf relevante Ereignisse, Orte, Personen usw., die mir zur Verfügung gestellt werden und mit denen ich ggf. Kosten und Suchaufwand sparen kann. Im Gegenzug bin ich bemüht, für alle Interessierten kostenlos Informationen zur Polizeigeschichte zur Verfügung zu stellen. Wer mich unterstützen kann, dessen Hilfe wird dankbar angenommen. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.


1945

  • Oktober: Der 1901 in Brandenburg geborene Polizeioberrat Erich Dittrich wird von den Alliierten zum Chef der Polizei in Krefeld ernannt (Anm.: Die Bezeichnung „Polizeipräsident war zu diesem Zeitpunkt von den Alliierten nicht zugelassen).

1949

  • 30. September: Die Amtszeit Erich Dittrichs als Chef der Polizei Krefeld endet. Er verbleibt allerdings weiterhin als Polizeidirektor bei der Krefelder Polizei.

Abb. Verkehrsunterricht in einer Krefeler Schule um 1955 (Quelle: Lipny; Sammlung Frank Kawelovski)


Abb. Wie vor (Quelle: Lipny; Sammlung Frank Kawelovski)


1961

 

  • Polizeimeister Masurat von der Polizeidirektion Krefeld wird zusammen mit zwei Beamten aus Detmold und Bielefeld Deutscher Polizeimannschaftsmeister im Schießen mit der olympischen Schnellfeuerpistole.

1963

 

  • Polizeimeister Masurat von der KPB Krefeld erringt bei den Deutschen Meisterschaften im Schießen mit seiner Mannschaft erneut den Sieg in der Disziplin Olympische Schnellfeuerpistole.

1964

 

  • Und wieder der Vorzeige-Krefeler: Polizeimeister Erich Masurat wird bei den Deutschen Meisterschaften im Schießen erneut Deutscher Meister in der Disziplin „Olympische Schnellfeuerpistole“. Er verfehlt im selben Jahr nur knapp die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

1965

 

  • Erneut wird Polizeimeister Erich Masurat vom PP Krefeld Deutscher Meister im Schießen mit der Olympischen Schnellfeuerpistole. Er wird für seine Leistungen zudem zum besten Polizeisportler 1965 gewählt.
  • Das neue Dienstgebäude der Polizeidirektion Krefeld wird in Betrieb genommen. Die Übergabe des 6,5 Millionen teuren Gebäudes an den Behördenleiter, Polizeidirektor Dittrich, erfolgt durch Innenminister Weyer.

Weitere Inhalte folgen in Kürze!